Buck – USA

Ein junger Schmiedelehrling aus Kansas mit dem Namen Hoyt Buck suchte nach einem Wärmebehandlungsverfahren für Stahl, um eine bessere Schnitthaltigkeit bei Klingen zu schaffen. Mit seiner einzigartigen Herangehensweise produzierte er 1902 das erste Buck-Messer.

Jedes Messer war Handarbeit, wobei er als Rohmaterial für seine Klingen ausgediente Feilen benutzte. Seine praktischen und handlichen Messer wurden von amerikanischen Soldaten während des Zweiten Weltkrieges sehr geschätzt. Nach dem Krieg zogen Hoyt und sein Sohn Al nach San Diego, wo sie 1947 ihr erstes Geschäft unter dem Namen H.H. Buck & Son eröffneten.

1964 revolutionierte Al Buck die Messerindustrie mit dem Model 110 Folding Hunter. Dieses Klappmesser mit Klingenarretierung machte Buck zu einem der führenden Messerhersteller. Diese Position wird auch heute noch stolz gehalten.

Der Ideenreichtum von Hoyt und Al Buck waren der Grundstein für die Erfolgsgeschichte von Buck. Aber es ist das kontinuierliche Engagement zur Entwicklung und Verbesserung von neuen, innovativen Produkten der dritten und vierten Buck Generation zu verdanken, dass Buck der Messerhersteller ist, wie man ihn heute kennt.


 Weitere Produkte der Marke finden Sie hier in der Übersicht.