EKA

Die Geschichte der Firma EKA-knivar AB reicht zurück bis zur Firmengründung im Jahr 1882 durch Hadar Hallström in Eskilstuna als „Hadar Hallström Kniffabriks Aktiebolag“. 1917 wurde der Name in „Eskilstuna Kniffabriks Aktiebolag“ geändert und einige Jahre später abgekürzt in den heute noch bestehenden Namen EKA-knivar AB.

Eskilstuna, gelegen in der schwedischen Provinz Södermanlands län, war bis Mitte des 20. Jahrhunderts eine Stadt der Werkzeug- und Messermacher, vergleichbar mit Solingen in Deutschland. Mehr als 40 Fabriken waren zu dieser Zeit in der Stadt ansässig. Noch heute ziert das Stadtwappen einen Arm mit Hammer sowie einen Amboss und spiegelt damit die lange Tradition dieser Industrie in Eskilstuna wider.

Zu Beginn stand bei EKA zunächst die Produktion von traditionellen Taschenmessern auf dem Programm. Mitte des 20. Jahrhunderts begann man, Messer mit individuellen Logos von Kunden zu versehen. Zum Sortiment gehörten auch exklusive, goldgeätzte Taschenmesser mit den eingravierten Schriftzügen der Amerikanischen Präsidenten Dwight D. Eisenhower und Lyndon B. Johnson, die diese als Geschenk weitergaben.

Inzwischen machen Jagd- und Outdoormesser 80 - 85 Prozent des Verkaufs aus, aber auch Messer für Fischerei oder die Küche stehen auf der Produktpalette.
In Zusammenarbeit mit dem Schwedischen Jäger Thomas Ekberg wurde darüber hinaus mit dem Modell Swingblade ein besonderes Messer entwickelt, das, dank der um eine Achse drehbaren Klinge, gleich zwei Einsatzmöglichkeiten – schneiden und aufbrechen – bietet.

Als Werkstoff für die Klingen kommt rostfreier Stahl 12C27 zum Einsatz, der vom Schwedischen Unternehmen Sandvik produziert wird und in erster Linie bei der Herstellung von Messern und chirurgischen Instrumenten verarbeitet wird.

Als eines von rund 130 Unternehmen darf EKA seit 1990 als besondere Auszeichnung den Titel eines Schwedischen Hoflieferanten führen, die von König Carl XVI. Gustaf „als moderne Vertreter höchster Güte in der schwedischen Handwerkstradition“ bezeichnet werden.

Durch ständige Fokussierung auf eine Verbesserung der Qualität sowie Veränderungen im Produktangebot hat es EKA-knivar verstanden, sich bis heute am Markt zu behaupten und zu einem der führenden Messerproduzenten im Norden Europas zu werden.


Weitere Produkte der Marke finden Sie hier in der Übersicht.